Eine Gruppe von 12 Kindern bestellt sich 6 Pizzen und jeder bezahlt nur die Hälfte. Die Eltern und Großeltern spendieren ihnen den Rest sowie die zusätzlichen Getränke. Was muss jeder Einzelne zu den Pizzen zuzahlen, wenn die Kinder den gerecht unter sich aufteilen? Bestellt werden drei mittlere Salami Pizzen für 5,50€ und zwei kleine Quadro Stagione für 4,50€ sowie eine vegetarische Pizza für 5,00€. Logischerweise muss man hierzu die folgende Formel aufstellen und lösen: Summe der Pizzen dividiert mit 2, dividiert mit 12.

Aber wie würde man das in Excel abbilden?

Man könnte eine einfache Tabelle anlegen, in der links die Pizza-Sorten, daneben die jeweiligen Pizza-Preise, gefolgt von der Anzahl der bestellten Pizzen und in einer vierten Kolumne die Summe der Kosten dargestellt wird. Dann bräuchte man noch eine separate Extra-Zelle in der die Gesamtkosten der Pizzen summiert werden. In einer letzten Zelle würde man eine Formel integrieren, die die Summe halbiert und durch die Anzahl der Kinder teilt.

Um in einer Excel-Tabelle eine Formel zu schreiben, wählt man mit dem Kursor lediglich das betreffende Feld aus, um es zu aktivieren, und trägt dann im Eingabefeld der Eingabezeile die Formel ein. Damit die Software weiß, dass es sich um eine Formel handelt, beginnt man mit dem = Gleichzeichen.

Übersicht der einfachen Standard-Operatoren:

7 + 7 Addition

7 – 7 Subtraktion

7 x 7 Multiplikation

7 / 7 Division

Zur dynamischen Berechnung verwenden wir,, wie früher im Matheunterricht Platzhalter. Die Variablen entsprechen den Koordinaten der Felder wie auf einem Schachbrett.

Die Formeln für die Pizzakosten:

B2*C2 ( für die erste Zeile )

B3*C3 ( für die zweite Zeile, usw. )

Hinweis: In Tabellenkalkulationen wird der Operator der Multiplikation x durch ein Sternsymbol ersetzt.

Die Formel zur Summierung aller Pizzakosten:

D2+D3+D4

Die letzte Formel zur Teilung der Gesamtkosten:

E2/2/12

Voilà, jedes Kind bezahlt 1,27€ für seine Pizzahälfte.