Wenn man sich fragt, für wen Office 365 etwas sein könnte, muss man feststellen, dass für viele verschiedene private aber auch professionelle Anwender nützliche Anwendungen dabei sind.

Aber besonders interessant dürfte das Ganze für Unternehmen sein, bei denen mehrere verschiedene Mitarbeiter an Projekten arbeiten.

Was man benötigt

Im Wesentlichen benötigt man eine sichere Internetverbindung, einen herkömmlichen einigermaßen aktuellen Rechner, ein Tablet oder Smartphone mit einem Browser und seine Zugangsdaten.

Die Hauptvorteile

Zu den Hauptvorteilen zählen das stressfreiere Arbeiten und das professionellere Auftreten. Durch die systemübergreifende Vernetzung unterschiedlicher Geräte sind alle Beteiligten immer bestens über den neuesten Stand der Dinge informiert . Zudem sind die Anschaffungskosten im Allgemeinen geringer.

Welche Grund-Funktionen sind enthalten?

Die gängigen modernen Kommunikationsformen wie E-Mail-Verwaltung, Kalenderfunktion, Videokonferenz und Chats sind bereits enthalten. Außerdem kann die eigene Webseite mit in die Verwaltung integriert werden.

Zentrale Datenspeicherung und Verwaltung

Durch diese Art der Datenspeicherung können Dokumente in der Office-365-Software generell ortsunabhängig bearbeitet werden. Außerdem kann jeder Beteiligte in Echtzeit Zugriff auf den aktuellen Stand der Bearbeitungen haben. Der Zugriff ist nicht mehr jeweils auf ein Gerät beschränkt, sondern es kann beispielsweise gleichsam mit einem Laptop, einem Smartphone oder einem Desktop-PC auf Datenbestände zugegriffen werden.

Die häufigsten Bedenken

Uninformierte denken häufig, sie benötigen zusätzliche kostenaufwendige Anschaffungen wie beispielsweise eigene Server, und sie müssten teure fachkundige IT-Spezialisten beauftragen, etwa für die Einrichtung und die regelmäßige Wartung. Aber genau das fällt alles weg. In puncto Sicherheit werden ebenfalls kaum Wünsche offengelassen. Selbstverständlich sind die Daten passwortgeschützt. Zudem ist eine Nutzerverwaltung bereits integriert. Bei Bedarf können sämtliche Daten auch komplett wieder gelöscht werden. Wer Angst hat, der Cloud-Speicher-Dienst könnte ausfallen, kann seine Daten auch zusätzlich auf seinen eigenen Rechnern speichern oder zusätzliche automatische Back-up-Systeme installieren lassen. Auf die Weise können solche Gefahren gebannt werden. Es gibt hervorragende Systeme, die sogar als kabellose Lösungen über WLAN funktionieren.